Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 4 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • plattdeutsch

Gspenstermacher

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2011

plattdeutsch: „Spökenkieker“. Ins Plattdeutsche übertragen von Wilfried Lösekann.

Lustig-makaberer Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wirtsstube

Da Schippe und da Schaufe - zwei Totengräber aus dem nebligen Moos haben in ihrem tristen Dasein große Sorgen. Laut einer neuen Verordnung zahlt der Staat nun nur noch pro Begräbnis und nicht wie bisher ein normales, pauschales Gehalt. Wie sollen sie denn so überleben? Da bekommt doch eine zufällig auftauchende Flasche Gift eine völlig neue Bedeutung. Ein von der Dorfnarrischen ausgesprochener Fluch tut sein Übriges, um so manchem zum Geistern zu verhelfen.


  • 5 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Malefiz Donnerblitz

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2013

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Schneiderstube

Blitz-Burgl und Sonnen-Res, so heißen laut einer alten Erzählung zwei Wetterhexen. Der arme Schneider Zwirn überlegt, wie es wohl wäre, wenn er tatsächlich das Wetter beeinflussen könnte. Dann würde er wohl mit einem heftigen Regenschauer die Verlobung seiner Tochter mit dem ungeliebten Hochzeiter sprichwörtlich ins Wasser fallen lassen. Unerwartet tauchen die Wetterfeen leibhaftig auf und in seinem Leben blitzt und donnert es gewaltig.Hoffentlich wird er die Geister, die er rief, auch wieder los!


  • 3 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Nebelreißn

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2014

Volksstück in fünf Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Innere einer Almhütte

„As Leben gibt dir koan Freispruch! As Leben is des härteste Gericht, was ma si vorstelln ko!“ Das Leben in den Bergen ist hart. Das Leben als Sennerin und Mutter, die keinen Kontakt zu ihrem Kind hat, ist noch viel härter. Unvermittelt holt sie die Vergangenheit wieder ein. Denn das Schicksal klopft an die Tür und tritt schlimmer in ihr Leben, als sie sich es je hätte vorstellen können. Und dennoch gibt es Hoffnung auf Glück. Denn wenn Nebel sich lichtet, kommt Sonne zum Vorschein. Wenn er sich denn lichtet… Ein bayerisches Theater in fünf Bildern, das die Tradition alter Schauspieldramen wieder aufgreift und mit modernen Theatermitteln verbindet.


  • 5 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

QuadratRatschnSchlamassl

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2017

Hinterhofschwank – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend: Hinterhof

Frau Gugl und Frau Hupf sind echte Quadratratschen. Die eine ist Hausmeisterin, die andere Besitzerin eines Friseursalons. Beim tagtäglichen Kaffeeklatsch im Hinterhof wird leidenschaftlich geratscht und getratscht. Da wird der neue Hausbewohner begutachtet, über die Nachbarin getuschelt und sich um die schwerhörige Oma im ersten Stock gekümmert.Doch in das Hinterhofidyll bricht die Katastrophe herein: eine horrende Mieterhöhung und drohender Wohnungsverlust. Eine Geldquelle muss her. Schnell! Irgendwie muss man doch mit den alleinstehenden, wohlhabenden Kundinnen des Damensalons mehr Geld machen können. Eine wahnwitzige Witwen-Partnervermittlung scheint die Lösung. Aber die Verstrickungen im Leben sind viel verworrener als gedacht. Alte und neue Lieben bringen das Haus gehörig durcheinander, und das Schlamassl nimmt seinen Lauf.


  • 5 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

QuadratRatschnSchlamassl

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2017

hochdeutscher Titel: „TratschTantenSchlamassl“

Hinterhofschwank – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend: Hinterhof

Frau Gugl und Frau Hupf sind echte Quadratratschen. Die eine ist Hausmeisterin, die andere Besitzerin eines Friseursalons. Beim tagtäglichen Kaffeeklatsch im Hinterhof wird leidenschaftlich geratscht und getratscht. Da wird der neue Hausbewohner begutachtet, über die Nachbarin getuschelt und sich um die schwerhörige Oma im ersten Stock gekümmert.Doch in das Hinterhofidyll bricht die Katastrophe herein: eine horrende Mieterhöhung und drohender Wohnungsverlust. Eine Geldquelle muss her. Schnell! Irgendwie muss man doch mit den alleinstehenden, wohlhabenden Kundinnen des Damensalons mehr Geld machen können. Eine wahnwitzige Witwen-Partnervermittlung scheint die Lösung. Aber die Verstrickungen im Leben sind viel verworrener als gedacht. Alte und neue Lieben bringen das Haus gehörig durcheinander, und das Schlamassl nimmt seinen Lauf.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.