Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 3 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Ein Nest fürs Tonerl

von Ulla Kling aus dem Jahr 1984

Volksstück in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: ärmliche Stube

Der alte Martl hat keine Freude mehr am Leben. Er grantelt so recht und schlecht vor sich hin. Da kommt eine Nachricht aus einem Waisenhaus: Martl hat einen zwölfjährigen Enkel und soll diesen abholen. Zuerst sagt er nein, was aber dann kommt, bewegt jedes Herz.


  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Eine exklusive Kaffeefahrt

von Ulla Kling aus dem Jahr 2016

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wirtsstube

Mit Kaffeefahrten erhoffen sich die Wirtsleute Else und Manfred einen Aufschwung ihrer abgelegenen Wirtschaft. Die ersten 100 Leute sollen heute per Bus anreisen. Die Vorbereitungen laufen prächtig, alles ist hergerichtet, doch statt der 100 Gäste kommen nur sechs – mit einem klapprigen Kleinbus, ohne Heizung, statt mit dem Luxusbus, die Gäste entnervt und durchgefroren. Der Reiseführer kurz vor dem Zusammenbruch und die Wirtsleute in heller Aufregung. Auch bei ihnen funktioniert die Heizung nicht mehr und wer soll nun die vielen Würstel essen? Alles in allem eine Katastrophe für jeden. Als kleines „i-Tüpfelchen“ ist der Kleinbus abends nicht mehr fahrbereit und so müssen alle in der Wirtschaft übernachten. Keine guten Voraussetzungen für eine harmonische Luxuskaffeefahrt mit maximalen Umsätzen… Da können auch die „Kaffeefahrt-Wolldecken“ nicht mehr viel retten…


  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • plattdeutsch

Eine exklusive Kaffeefahrt

von Ulla Kling aus dem Jahr 2016

plattdeutsch: „Een exklusive Koffiefohrt“, ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wirtsstube

Mit Kaffeefahrten erhoffen sich die Wirtsleute Else und Manfred einen Aufschwung ihrer abgelegenen Wirtschaft. Die ersten 100 Leute sollen heute per Bus anreisen. Die Vorbereitungen laufen prächtig, alles ist hergerichtet, doch statt der 100 Gäste kommen nur sechs – mit einem klapprigen Kleinbus, ohne Heizung, statt mit dem Luxusbus, die Gäste entnervt und durchgefroren. Der Reiseführer kurz vor dem Zusammenbruch und die Wirtsleute in heller Aufregung. Auch bei ihnen funktioniert die Heizung nicht mehr und wer soll nun die vielen Würstel essen? Alles in allem eine Katastrophe für jeden. Als kleines „i-Tüpfelchen“ ist der Kleinbus abends nicht mehr fahrbereit und so müssen alle in der Wirtschaft übernachten. Keine guten Voraussetzungen für eine harmonische Luxuskaffeefahrt mit maximalen Umsätzen… Da können auch die „Kaffeefahrt-Wolldecken“ nicht mehr viel retten…


  • 4 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Einmal Rentner – Immer Rentner

von Ulla Kling aus dem Jahr 2007

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Esszimmer

Voller Elan und Vorfreude starten die zwei Nachbarn Martin und Rudolf in ihre wohlverdiente Frührente. Endlich Zeit für alles, was „Mann“ schon immer machen wollte. Doch kaum ist es so weit, kann der eine nicht loslassen und der andere macht es sich nur noch auf der Couch gemütlich. Hilflos und aufs Äußerste genervt, versuchen deren Ehefrauen Abhilfe zu schaffen. Ihr Tatendrang wird von einem völlig unerwarteten Ereignis gebremst, das aber ihre Männer zu Hochform auflaufen lässt. Ab jetzt sind sie gar nicht mehr zu Hause … aber das wollten die Frauen doch eigentlich … oder nicht?


  • 4 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

Einmal Rentner – Immer Rentner

von Ulla Kling aus dem Jahr 2007

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Esszimmer

Voller Elan und Vorfreude starten die zwei Nachbarn Martin und Rudolf in ihre wohlverdiente Frührente. Endlich Zeit für alles, was „Mann“ schon immer machen wollte. Doch kaum ist es so weit, kann der eine nicht loslassen und der andere macht es sich nur noch auf der Couch gemütlich. Hilflos und aufs Äußerste genervt, versuchen deren Ehefrauen Abhilfe zu schaffen. Ihr Tatendrang wird von einem völlig unerwarteten Ereignis gebremst, das aber ihre Männer zu Hochform auflaufen lässt. Ab jetzt sind sie gar nicht mehr zu Hause … aber das wollten die Frauen doch eigentlich … oder nicht?

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.