Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 6 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

Kiss no frog - Küsse keinen Frosch

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2015

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Immobilienmakler Hausmann holt sich über eine Arbeitsvermittlung Bewerberinnen für die Stelle einer Sekretärin und will diese in einer leeren, zu vermietenden Wohnung „testen“. Er steckt mitten in einer Midlifecrisis. Seine Ex-Sekretärin will sich an ihm rächen und besorgt seinem Sohn ein „Blind-Date“ eben in dieser Wohnung und vermietet sie gleichzeitig an ein Ehepaar und einen anderen Mann, der dies als „Stundenzimmer“ vermieten möchte. Von jedem kassiert sie Provision, als Art Abfindung für die fristlose Kündigung. Selbstredend, dass hier ein Ort der Missverständnisse, der ungewollten Begegnungen, und der Liebe entstehen muss, verbunden mit einem riesigem Chaos.


  • 6 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • plattdeutsch

Kiss no frog - Küsse keinen Frosch

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2015

plattdeutsch: „Knuutsch keen Ützeporg“, ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Immobilienmakler Hausmann holt sich über eine Arbeitsvermittlung Bewerberinnen für die Stelle einer Sekretärin und will diese in einer leeren, zu vermietenden Wohnung „testen“. Er steckt mitten in einer Midlifecrisis. Seine Ex-Sekretärin will sich an ihm rächen und besorgt seinem Sohn ein „Blind-Date“ eben in dieser Wohnung und vermietet sie gleichzeitig an ein Ehepaar und einen anderen Mann, der dies als „Stundenzimmer“ vermieten möchte. Von jedem kassiert sie Provision, als Art Abfindung für die fristlose Kündigung. Selbstredend, dass hier ein Ort der Missverständnisse, der ungewollten Begegnungen, und der Liebe entstehen muss, verbunden mit einem riesigem Chaos.


  • 4 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 1 Kind
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Nicht mehr blind, dank Enkelkind

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2017

Alternative Besetzung: 5 Damen, 5 Herren, 1 Kind

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Simultanbühne: Wohn-/Esszimmer

Bankdirektor Franz Heinzmann glaubt, das Recht für sich gepachtet zu haben. Als Familienoberhaupt führt er ein strenges konservatives Regiment unter welchen seine gesamte Familie leidet. Ein Herzinfarkt lässt ihn zunächst als Geist auf sein Leben zurück blicken. Er muss erfahren, wie schlecht alle Welt über ihn redet. Kann er das Ruder noch rumreißen und die Familie wieder für sich zurückgewinnen…


  • 4 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 1 Kind
  • 120 Minuten
  • hochdeutsch

Nicht mehr blind, dank Enkelkind

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2017

Alternative Besetzung: 5 Damen, 5 Herren, 1 Kind

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Simultanbühne: Wohn-/Esszimmer

Bankdirektor Franz Heinzmann glaubt, das Recht für sich gepachtet zu haben. Als Familienoberhaupt führt er ein strenges konservatives Regiment unter welchen seine gesamte Familie leidet. Ein Herzinfarkt lässt ihn zunächst als Geist auf sein Leben zurück blicken. Er muss erfahren, wie schlecht alle Welt über ihn redet. Kann er das Ruder noch rumreißen und die Familie wieder für sich zurückgewinnen…


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Urlaub auf Balkonien

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2012

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

„Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch“, so das Sprichwort. Die Eltern auf dem Weg zum Flughafen, die Kinder wähnen sich sicher für die sturmfreie Bude, ebenso ein Gangsterpärchen, das einen Unterschlupf sucht, sowie die angereisten Haustauschurlauber. Ein Kommissar und diverse Kurzbekanntschaften runden das verwirrend-verrückte Spiel in dem vermeintlich leeren Haus ab.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.