Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 5 Damen
  • 9 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Grab des Wilderers

von J.B. Drummer aus dem Jahr 1920

Volksstück in fünf Akten – Mehrakter
3 Dekorationen: 1.,2. und 5. Akt freie Gegend, 3. Akt Dorfplatz, 4. Akt Stube


  • 6 Damen
  • 8 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Graf Schorschi

von Carl Borro Schwerla aus dem Jahr

Alt-Wiener Volksstück

Volksstück in drei Akten – Mehrakter
3 Dekorationen: 1. Akt Blumenstand, 2. Akt Zimmer, 3. Akt Amtsstube

Graf Schorschi ist kein Graf, sondern heißt nur so und arbeitet für seine Mutter als Blumenausträger. Sein Leben nimmt eine turbulente Wendung, als man ihn mit einem polizeilich gesuchten Hochstapler und Heiratsschwindler verwechselt. Beinahe wäre es ihm übel ergangen, wäre da nicht ein hübsches Mädchen, das ein gutes Wort bei dem strengen Herrn Wachtmeister einlegt.


  • 4 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Grattler und Sohn

von Ulla Kling aus dem Jahr 2004

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Büro

Papa Grattler soll sich endlich aus den Geschäften der Autowerkstatt heraushalten und sein Leben genießen, so sein Sohn Andreas. Was das allerdings bedeutet, erschreckt ihn zutiefst, als Papa „Ernst“ macht und zu leben beginnt: Ein Cabriolet, ein junges Mädchen, lange Nächte und ein neues Französisches Bett bestimmen jetzt seinen Tagesablauf. Die ganze Firma ist geschockt, die Sekretärin kündigt, der Sohn kocht vor Wut und Papa ist richtig glücklich. Wer bringt nun Papa wieder zur Vernunft, wer macht die Arbeit, wer gewinnt das Mädchen für sich und wohin mit dem verflixten Französischen Bett?


  • 4 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

Grattler und Sohn

von Ulla Kling aus dem Jahr 2004

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Büro

Papa Grattler soll sich endlich aus den Geschäften der Autowerkstatt heraushalten und sein Leben genießen, so sein Sohn Andreas. Was das allerdings bedeutet, erschreckt ihn zutiefst, als Papa „Ernst“ macht und zu leben beginnt: Ein Cabriolet, ein junges Mädchen, lange Nächte und ein neues Französisches Bett bestimmen jetzt seinen Tagesablauf. Die ganze Firma ist geschockt, die Sekretärin kündigt, der Sohn kocht vor Wut und Papa ist richtig glücklich. Wer bringt nun Papa wieder zur Vernunft, wer macht die Arbeit, wer gewinnt das Mädchen für sich und wohin mit dem verflixten Französischen Bett?


  • 3 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 20 Minuten
  • bayerisch

Grazienschau

von Franz Schaurer aus dem Jahr

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Stube

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.