Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 4 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

Herr Pfarrer und das Gläschen Most

von Monika Szabady aus dem Jahr 2016

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnstube

Pfarrer Bleibtreu hat Sorgen. Er hat ein neues Gotteshaus bekommen und nun muss dafür eine besondere Glocke her. Wie immer fehlen aber die finanziellen Mittel. Der arrogante Banker Bernd verweigert ihm den nötigen Kredit. Gut, dass er in die hübsche Organistin Babsi verliebt ist, die ihm hier vielleicht den Kopf geraderücken könnte. Die neue Haushälterin Martha wäre ein großer Gewinn für den Herrn Pfarrer, wenn sie nicht von Anfang an mit der verratschten Nachbarin Isolde auf Kriegsfuß stehen würde. Gefährlich wird diese Damenfeindschaft aber erst richtig, als der smarte Giacomo auftaucht und einer nach der anderen den Kopf verdreht. Geheimnisvoll wird es dann, als Peter, ein junger Mann, unvermittelt daherkommt und dringend ein Gespräch mit dem Herrn Pfarrer sucht. Jetzt kommen das Gläschen Most und seine Folgen zu ihrem verdienten Einsatz…


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 20 Minuten
  • bayerisch

Herr Vetter

von Max Neal aus dem Jahr

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Bauernstube


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Herrgottsbübl

von Julius Pohl aus dem Jahr 1919

Volksstück in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube


  • 11 Damen
  • 14 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Herrgottschnitzer von Ammergau

von Ludwig Ganghofer aus dem Jahr 1880

vergriffen

Volksstück in fünf Akten – Mehrakter
5 Dekorationen: 1. Akt Wirtstube, 2. Akt Alm, 3. Akt Tanzboden, 4. Akt Wohnzimmer, 5. Akt freie Gegend: Garten


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Herz am Spieß

von Maximilian Vitus aus dem Jahr 1953

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Empfangshalle eines Hotels

Martin hat vor dem Tod seines Onkels einen Brief erhalten, in dem der Onkel ihn auffordert, Maly zu heiraten und mit ihr sein Hotel zu führen. Doch Martin kauft nicht die Katze im Sack. Er will sich Maly erst einmal ansehen. Dazu schleicht er sich als Gammler ins Haus. Doch auch Maly will sich nicht verkuppeln lassen und so kommt es immer wieder zu unglaublichen Verwechslungen.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.