Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 3 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

Hypnose im Bauernschrank

von Andrea Döring aus dem Jahr 2003

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnstube

Bauernschläue kann die seltsamsten Formen annehmen, davon Betroffenen kommt sie oft dem Wahnsinn gleich. Wie sonst sollte man es deuten, wenn der Altbauer nach der Übergabe seines Hofes sich beharrlich weigert, auch nur die leichtesten Arbeiten am Hof zu übernehmen, sich stattdessen mit Zauberei, Mystik, Okkultismus u.ä. beschäftigt und alles auch noch in die Tat umsetzt? Keiner ist mehr vor den absurdesten Ideen des Altbauern sicher. Als aber auch noch eine germanische Fruchtbarkeitsgöttin für Kindersegen sorgen soll, wird es sogar dem Pfarrer zu viel. Er entschließt sich zu einer Geisteraustreibung, um dem Wahnsinn endlich ein Ende zu setzen. Doch auch die Geister sind der Bauernschläue des Altbauern offensichtlich nicht gewachsen …


  • 2 Damen
  • 1 Herr
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 15 Minuten
  • hochdeutsch

Hypochonderin

von Walter G. Pfaus aus dem Jahr 2009

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Zimmer


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Hypotheken-Poker

von Claudia Kerstin Falk aus dem Jahr 1990

Schwank in drei Akten – Mehrakter
2 Dekorationen: 1. und 2. Akt Bauernstube, 3. Akt wahlweise freie Gegend vor dem Haus oder Bauernstube

Der Bruckner Bauer kann seine Schulden nicht bezahlen und wird nun vom geldgierigen Schmied Bauer erpresst. Die beiden Töchter des Bruckner Bauern sollen die Schulden als Mägde abarbeiten und ihm auch sonst gefällig sein. Die listige Oma verhindert, dass die beiden in die Hände des Schmied Bauern fallen und ein glatter Poker zum Schutz der Mädchen beginnt.


  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

I versteh bloß Bahnhof

von Ulla Kling aus dem Jahr 2006

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend

Es dreht sich erst mal alles um einen alten Bahnhof, der nämlich dringend einer Renovierung oder des Abrisses bedarf. Gut, dass der g’schaftige Postbote Augen und Ohren überall offen hat. Er bringt mit seinem Gerücht, dass evtl. ein Swingerclub im Bahnhof eröffnet werden soll, richtig Schwung in das sonst eher verträumte Nest. Die Empörung ist groß, dann doch lieber einen Wild-West-Bahnhof? Mit echten Indianern …?? Es wird gemauschelt, verdächtigt, getratscht, bis jeder nur noch Bahnhof versteht …!


  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

I versteh bloß Bahnhof

von Ulla Kling aus dem Jahr 2006

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend

Es dreht sich erst mal alles um einen alten Bahnhof, der nämlich dringend einer Renovierung oder des Abrisses bedarf. Gut, dass der g’schaftige Postbote Augen und Ohren überall offen hat. Er bringt mit seinem Gerücht, dass evtl. ein Swingerclub im Bahnhof eröffnet werden soll, richtig Schwung in das sonst eher verträumte Nest. Die Empörung ist groß, dann doch lieber einen Wild-West-Bahnhof? Mit echten Indianern …?? Es wird gemauschelt, verdächtigt, getratscht, bis jeder nur noch Bahnhof versteht …!

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.