Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 2 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 30 Minuten
  • bayerisch

Maß für Maß

von Mark Dressel aus dem Jahr

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Wirtsstube


  • 2 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 30 Minuten
  • plattdeutsch

Maß für Maß

von Mark Dressel aus dem Jahr

plattdeutsch: „Een na’n annern“, ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Wirtsstube


  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Mascara

von Peter Landstorfer aus dem Jahr 1992

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: alte Schmiede

Ein schweres Unwetter tobt über einem Dorf. Die Dorfbewohner versammeln sich aus Angst in einer alten Schmiede, die hoch über dem Dorf liegt. Da taucht plötzlich der Mascara, ein Hellseher, wie er sich selbst bezeichnet, auf. Geschickt nützt er die Angst und stellt seine hellseherischen Fähigkeiten bei den leichtgläubigen Dorfbewohnern unter Beweis. Er nistet sich im Dorf ein und erhält für seine Zukunftsdeutungen nicht nur zu essen und zu trinken, sondern auch das Ersparte. Die Einsicht, dass der Mascara nur die Dummheit und Leichtgläubigkeit der Dorfbewohner ausgenutzt hat, kommt leider zu spät …


  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

Mascara

von Peter Landstorfer aus dem Jahr 1992

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: alte Schmiede

Ein schweres Unwetter tobt über einem Dorf. Die Dorfbewohner versammeln sich aus Angst in einer alten Schmiede, die hoch über dem Dorf liegt. Da taucht plötzlich der Mascara, ein Hellseher, wie er sich selbst bezeichnet, auf. Geschickt nützt er die Angst und stellt seine hellseherischen Fähigkeiten bei den leichtgläubigen Dorfbewohnern unter Beweis. Er nistet sich im Dorf ein und erhält für seine Zukunftsdeutungen nicht nur zu essen und zu trinken, sondern auch das Ersparte. Die Einsicht, dass der Mascara nur die Dummheit und Leichtgläubigkeit der Dorfbewohner ausgenutzt hat, kommt leider zu spät …


  • 4 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Matratzenspion

von Werner Linz aus dem Jahr 2013

Schwank in vier Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Laden

Ende der 1990er Jahre … Der von Fräulein Susi in der Hampfinger Gemeindeverwaltung installierte Computer verfügt zum Missfallen vieler Gästezimmervermieter über scheinbar hellseherische Fähigkeiten. Ihre Schummeleien bei den Fremdenverkehrsabgaben bleiben nicht mehr unentdeckt. Da kommt ein böser Verdacht auf: Der besonders bei der Hampfinger Weiblichkeit beliebte „Eier-Gustl“ sei Susis heimlicher „Matratzenspion“. Alles, was Gustl auf seinen per Haus-Eierlieferungen aus Pensionswirtinnen und dem Küchenpersonal über deren Gästezahlen herausfindet, landet in Susis Computer. Und das auch noch um einen Judaslohn. Was so natürlich nicht ganz stimmt, denn Gustl geht es einzig und alleine um Susis Gunst und ein von ihrer Computerfirma zur Verfügung gestelltes Verwöhn-Wochenende für zwei Personen am Tegernsee. Dass die zweite Person neben ihm nicht seine Frau Vevi sondern die attraktive Susi sein wird, steht für Gustl außer Frage …

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.