Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 4 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 1 Kind
  • 120 Minuten
  • hochdeutsch

Nicht mehr blind, dank Enkelkind

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2017

Alternative Besetzung: 5 Damen, 5 Herren, 1 Kind

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Simultanbühne: Wohn-/Esszimmer

Bankdirektor Franz Heinzmann glaubt, das Recht für sich gepachtet zu haben. Als Familienoberhaupt führt er ein strenges konservatives Regiment unter welchen seine gesamte Familie leidet. Ein Herzinfarkt lässt ihn zunächst als Geist auf sein Leben zurück blicken. Er muss erfahren, wie schlecht alle Welt über ihn redet. Kann er das Ruder noch rumreißen und die Familie wieder für sich zurückgewinnen…


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 1 Kind
  • 20 Minuten
  • bayerisch

Nikolaus sieht alles

von Gertraud Wolejnek aus dem Jahr

Lustspiel in einem Akt – Weihnachtseinakter
1 Dekoration: Wohnzimmer


  • 2 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Nix für unguat

von Maximilian Vitus aus dem Jahr 1956

Zweittitel: „Paraplü und Perpendikel“

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnstube beim Uhrmacher

Der ledige Uhrmacher Ungemach wird von seiner Schwester Katrin versorgt. Eines Tages betritt ein verwahrlostes Mädchen, den Laden, um eine Uhr zu kaufen. Sie hat Angst vor ihrem rabiaten Vater, dem sie seine kaputte Uhr ersetzen muß. Ohne neue Uhr kann si nicht zurück. Ungemach nimmt sie zunächst in seinem Haus auf. Doch dann kommt der Vater und will seine missratene Tochter wieder abholen …


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Nixchen

von Julius Pohl aus dem Jahr 1943

Neubearbeitung: Herbert Hektor

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: ein bescheidenes Maleratelier

Zwei Freunde, der Maler Felix und der arbeitslose Bankkaufmann Hermann, bewohnen zusammen eine kleine Wohnung. Das Geld reicht hinten und vorne nicht. Doch dann nimmt Hermann das Schicksal in die Hand: Er gibt sich bei einem Kunstinteressenten als Maler aus, doch damit beginnen die Probleme erst richtig …


  • 4 Damen
  • 8 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

No amoi a Lausbua sei

von Franz Schaurer aus dem Jahr 1956

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: ärmliche Wohnstube

Ein in die Jahre gekommener Bauer sehnt sich nach der Zeit der Bubenstreiche zurück. Er hat einen riesigen Spaß daran, wenn es mit Hilfe einer gefundenen Böllerkanone recht kracht und er dadurch mit seinem Freund vom ganzen Dorf als Erfinder gefeiert wird. Den beiden fallen so allerlei weitere Streiche ein, die alle ganz schön in Atem halten.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.