Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 2 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Schatzsucher

von Otto Steinharter aus dem Jahr 2005

Komödie in drei Akten – Mehrakter
2 Dekorationen: freie Gegend, Wohnstube

Im Jahre 1630, als die Schweden Deutshland überfielen, wurde vom Kloster St. Emmeram ein wertvoller Klosterschatz vergraben. In dieser Gegend haben die beiden Buern Oberhofer und Ödhofbauer ihre Besitzungen und sind seit Jahren verfeindet. Ein schweres Unwetter bringt eines Tages eine gewaltige Muhre auf Ödhofers Grund, ausgelöst durch den Waldschlag des Oberhofers. Zufällig findet Leni, die Enkelin vom Ödbauern, zwei uralte Münzen in den herabgestürzten Schlammmassen. Der Kampf zwischen Geist und Kraft beginnt. Man mein schon, die Gier siegt. Aber die Schlauheit des Pfarrers findet den gütlichen Ausklang.


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Schauts doch mal vorbei

von Ulla Kling aus dem Jahr 2003

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

„Schauts doch mal vorbei …“, diese arglose Äußerung gegenüber einer Urlaubsbekanntschaft bringt Familie Krug ein Jahr später an den Rand der Verzweiflung. Mit Sack und Pack stehen die Schnepfs vor der Tür und entpuppen sich zur wahren Plage. Doch wie wird man die unliebsamen, schmarotzenden „Gäste“ wieder los? Der erste Versuch schlägt fehl, doch ein genialer Einfall von Sohn Tobi soll Abhilfe schaffen – hoffentlich!


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

Schauts doch mal vorbei

von Ulla Kling aus dem Jahr 2003

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

„Schauts doch mal vorbei …“, diese arglose Äußerung gegenüber einer Urlaubsbekanntschaft bringt Familie Krug ein Jahr später an den Rand der Verzweiflung. Mit Sack und Pack stehen die Schnepfs vor der Tür und entpuppen sich zur wahren Plage. Doch wie wird man die unliebsamen, schmarotzenden „Gäste“ wieder los? Der erste Versuch schlägt fehl, doch ein genialer Einfall von Sohn Tobi soll Abhilfe schaffen – hoffentlich!


  • 1 Dame
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 1 Kind
  • 30 Minuten
  • bayerisch

Scheinheilige Bettler

von Franz Schaurer aus dem Jahr

heiter-besinnlich

Lustspiel in einem Akt – Weihnachtseinakter
1 Dekoration: Wirtsstube


  • 6 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Scheinheilige Dreifaltigkeit

von Ulla Kling aus dem Jahr 2002

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Zimmer

Um ihr Lokal einmal gründlich renovieren und modernisieren zu lassen, beschließt Klaus mit seiner Frau Sonja, seine Mutter und deren zwei Schwestern in Kur zu schicken. Die drei „Alten“ mischen nämlich noch zu gerne im Restaurant mit und Veränderungen werden gar nicht gerne gesehen. Wie zu erwarten war, gefällt es ihnen in der Kur überhaupt nicht – das Essen ist schlecht und krank fühlen sie sich ja überhaupt nicht. Der arme Doktor hat alle Hände voll zu tun, die drei rüstigen Frauen im Zaum zu halten. Erträglicher wird alles, als sie erkennen, dass so manch Gutes durch ihre Terrassentüre herein spaziert, sei es der nette, junge Pizzalieferant oder der geheimnisvolle Rosenkavalier. Bei soviel „Durchgangsverkehr“ und Abwechslung wollen sie schließlich gar nicht mehr heim …

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.