Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Strategie der Liebe

von Anton Ferber aus dem Jahr 1979

Schwank in drei Akten – Mehrakter
2 Dekorationen: 1. Akt Bauernstube, 2. und 3. Akt Schusterstube

Die Zeiten scheinen vorbei zu sein, in denen die Väter ihren Töchtern die Männer ausgesucht haben. Barbara und ihre Freundin Maxi haben schon lange ihre eigene Entscheidung getroffen. Um des lieben Frieden willen vertauschen die beiden einfach ihre Namen und erfüllen so, jeweils in eine andere Rolle geschlüpft, die Wünsche ihrer Väter.


  • 5 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Streithammel

von Andrea Döring aus dem Jahr 2012

Bayerische Bearbeitung: Wigg Wimmer

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Der Bauer und Viehhändler Vinzenz ist ein richtiger „Streithammel“. Er tyrannisiert nicht nur seine Haushälterin, seine Nachbarin und die Pfarrersköchin mit seiner pampigen Art, nein, er macht nicht einmal vorm Pfarrer halt, den er so einiges heißt und auch nicht nur einmal die Tür weist. Doch dann werden seiner Haushälterin Irma die ewigen Streitereien zu dumm, sie packt ihre Koffer und geht … diesmal aber wirklich und endgültig. Alles Jammern hilft nun nichts, Irma lässt sich nicht umstimmen. Vinzenz muss froh sein, dass sich seine Nichte Anette nun um ihn kümmert und das im wahrsten Sinn des Wortes. Sie macht dem Streithammel nämlich so richtig die Hölle heiß …


  • 5 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

Streithammel

von Andrea Döring aus dem Jahr 2012

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Der Bauer und Viehhändler Vinzenz ist ein richtiger „Streithammel“. Er tyrannisiert nicht nur seine Haushälterin, seine Nachbarin und die Pfarrersköchin mit seiner pampigen Art, nein, er macht nicht einmal vorm Pfarrer halt, den er so einiges heißt und auch nicht nur einmal die Tür weist. Doch dann werden seiner Haushälterin Irma die ewigen Streitereien zu dumm, sie packt ihre Koffer und geht … diesmal aber wirklich und endgültig. Alles Jammern hilft nun nichts, Irma lässt sich nicht umstimmen. Vinzenz muss froh sein, dass sich seine Nichte Anette nun um ihn kümmert und das im wahrsten Sinn des Wortes. Sie macht dem Streithammel nämlich so richtig die Hölle heiß …


  • 6 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Stress im Polizeirevier

von Walter G. Pfaus aus dem Jahr 2000

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Polizeirevier

Der Dirigentenstab schwingende stellvertretende Polizeirevierleiter ist mehr als im Stress. Er hat sich alles so schön vorgestellt – sich ganz in Ruhe in seinem Revier auf sein Konzert vorzubereiten … Doch da hat er nicht mit der Konkurrenz vom Musikverein gerechnet, die dafür sorgen, dass er keine Zeit mehr zum Üben hat. Er rächt sich dafür mit Strafzetteln. Nicht zu vergessen sein übereifriger Kollege, der immer auf der Suche nach dem „Coup“ des Jahres ist und die „Oberratsch’n“ des Ortes, die alles und jeden anzeigen will. Wie soll man da noch dirigieren …?


  • 6 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

Stress im Polizeirevier

von Walter G. Pfaus aus dem Jahr 2000

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Polizeirevier

Der Dirigentenstab schwingende stellvertretende Polizeirevierleiter ist mehr als im Stress. Er hat sich alles so schön vorgestellt – sich ganz in Ruhe in seinem Revier auf sein Konzert vorzubereiten … Doch da hat er nicht mit der Konkurrenz vom Musikverein gerechnet, die dafür sorgen, dass er keine Zeit mehr zum Üben hat. Er rächt sich dafür mit Strafzetteln. Nicht zu vergessen sein übereifriger Kollege, der immer auf der Suche nach dem „Coup“ des Jahres ist und die „Oberratsch’n“ des Ortes, die alles und jeden anzeigen will. Wie soll man da noch dirigieren …?

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.