Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Unkraut verdirbt net

von Georg Harrieder aus dem Jahr 1977

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnstube

Eine resolute und doch liebenswerte Haushälterin, die nicht auf den Mund gefallen ist, kämpft um das Wohlergehen ihres Bauern. Der Bauer glaubt, dass er schwer krank sei. Sein „Freund“ Wastl stopft ihn ständig mit Pillen und Medikamenten voll, aber nicht, um ihm zu helfen, sondern um sein Leben möglichst schnell zu beenden, denn er und seine Schwester Theres wären die Nutznießer des großen Erbes.


  • 5 Damen
  • 8 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Unter falscher Anklage

von Hans Erdmann aus dem Jahr 1906

Volksstück in vier Akten – Mehrakter
3 Dekorationen: 1. Akt Wirtsstube, 2. und 4. Akt freie Gegend vor dem Gasthaus, 3. Akt Gebirgsgegend


  • 3 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Unüberlegte Schritt

von Maximilian Vitus aus dem Jahr 1939

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: bürgerliches Zimmer

Man sollte sich jeden Schritt genau überlegen, damit man keine Dummheiten macht. Besonders, wenn man sich im Alter in eine wesentlich Jüngere verliebt hat. Doch letztendlich muss der alte Onkel einsehen, dass sein Neffe viel besser zu der netten Zimmernachbarin passt.


  • 2 Damen
  • 1 Herr
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 15 Minuten
  • hochdeutsch

Unverbesserliche

von Walter G. Pfaus aus dem Jahr 2010

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Zimmer


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Unverhofft kommt selten oft

von Erich Friedl aus dem Jahr 1990

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Der ledige Ruppert Stacheter erfährt bei einer Routineuntersuchung, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Das Leben scheint nun für ihn keinen Sinn mehr zu haben, bis er Rosl kennen lernt, die ihm wieder neuen Lebenswillen gibt. Dem guten Ende steht nichts mehr im Wege, als er erfährt, dass es sich bei dem Befund um eine Verwechslung gehandelt hat, wenn da nicht die kleine italienische Hausangestellte Sabrina noch für einige Turbulenzen sorgen würde.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.