Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 2 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Beichten verboten

von Margit Suez aus dem Jahr 1995

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnstube

Beichten per Computer – direkte Verbindung zum Vatikan – der Pfarrer des Dorfes ist entsetzt und verbietet das Beichten mit der „Teufelsmaschine“, doch dass diese auch so manch Gutes bewirken kann, versetzt ihn dann in höchstes Erstaunen.


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Beim Christlbräu is was los

von Rupert Weiss aus dem Jahr GhV

ehemaliger Geisenhofer Verlag, Regensburg

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend

Christl, die junge, reiche Wirtin vom Christlbräu, hegt gegen alle Männer ein tiefes Hassgefühl. Doch dann kommt ein Mann, der ihr alles doppelt und dreifach zurückzahlt …


  • 4 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Beim Liesei brennt’s

von Hannes Bauer aus dem Jahr 1942

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

„Weg von der einfachen, dreckigen Bauernarbeit hin zur gehobenen Hotellerie, bei der alles wie von selbst läuft!“ Mit diesen Worten trifft der Viehhändler Füchsl auf ein offenes Ohr bei der jungen Witwe Lisei, die ihren Hof nach dem Tod ihres Mannes gerade so über Wasser halten kann. Doch Füchsl ist ein Gauner und es bedarf einiger List, ihn zu überführen.


  • 4 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 30 Minuten
  • bayerisch

Beim Nachbarn geht’s um

von Afra Schulz aus dem Jahr

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: freie Gegend, vor dem Haus


  • 5 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Bekehrte Heiratsmuffel

von Marianne Santl aus dem Jahr 2017

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Martin Haslinger hat die vierzig schon überschritten und ist noch unverheiratet. Nach einer Enttäuschung in jungen Jahren kann und will er sich nicht mehr binden, was gewisse Damen aber nicht davon abhält es doch zu versuchen. Es bedarf etlicher Wirrungen und Irrungen auf dem Hof, bis der Heiratsmuffel vielleicht doch bekehrt werden kann.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.