Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Vierte Gebot

von Hannes Bauer aus dem Jahr 1931

Volksstück in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 1 Jugendlicher
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Vierzehn Nächte – all inclusive

von Siegfried Heinrich aus dem Jahr 2007

kriminalistisch

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend

14 Tage „all inclusive“ gewonnen! Ein Traum, nach Mexico zu reisen und auch noch in die Nähe der lieben Tante, die dort ihren Altersruhesitz hat. Nach einer turbulenten Anreise freut sich die Familie trotz nörgelndem Vater über ein paar Tage Ferien in der Sonne. Doch plötzlich häufen sich diverse „Zufälle“ und langsam wird klar, dass hier ein böses Komplott geplant wurde. Einige Menschen verschwinden und keiner weiß, was da passiert ist. Doch als diejenigen, die diese Verschwörung eingefädelt haben, sich bereits am Ziel sehen, taucht plötzlich ein Verschwundener nach dem anderen wieder auf und panikartig erkennen die Verschwörer, dass sie sich wohl zu früh gefreut haben. Von nun an geht der Schuss nach hinten los …


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Villa Bruchbude

von Ulla Kling aus dem Jahr 2005

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Der langersehnte Umzug endet im Bruchbudenchaos statt im idyllischen Bauernhaus. Zwei linke Hände, ein trotteliger Kistenschlepper, eine gefürchtete, bigottische Tante, statt mit Gebetbuch, in dunklem Leder und eine ominöse Krankheit bringen nicht gerade Erleichterung…


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

Villa Bruchbude

von Ulla Kling aus dem Jahr 2005

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Der langersehnte Umzug endet im Bruchbudenchaos statt im idyllischen Bauernhaus. Zwei linke Hände, ein trotteliger Kistenschlepper, eine gefürchtete, bigottische Tante, statt mit Gebetbuch, in dunklem Leder und eine ominöse Krankheit bringen nicht gerade Erleichterung…


  • 6 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Villa Serano

von Bernd Helfrich aus dem Jahr 2017

mit Musik, BR-Fernsehaufzeichnung mit dem Chiemgauer Volkstheater 2014

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Zimmer

Der in früheren Jahren sehr erfolgreiche Berliner Rockmusiker Hugo Spitzer hat fürs Alter vorgesorgt und am Chiemsee ein Wohnstift für Künstler aufgebaut. Wilma Kaiser, die Haus- und Putzperle unterstützt ihren Chef auf das Tatkräftigste und muss ihn zuweilen auch vor allzu begeisterten Verehrerinnen unter den Bewohnern in Schutz nehmen: vor der klassisch beseelten Operndiva Monika von Mendelin ebenso wie der k.u.k. – böhmischen Souprette Edeltraud Posposchil. Die mit trockenem Humor ausgestattet bayerische Volksschauspielerin Kathi Schnell stellt mit ihrem starken Dialekt Hugo dagegen auf so manche Bewährungsprobe, während die in München geborene und in England sowie der USA groß herausgekommene Country Sängerin Rena Witherspoon sich geheimnisvoll im Hintergrund hält. Der vermeintliche Star des Männerensembles, Egon Alimonta – mit bürgerlichem Namen Egon Huber – gibt sich dabei gerne als Künstler von Welt! Franz Josef Maier, ein ehemaliger Inspizient am Staatstheater, ausgestaltet mit einer Portion Lebenserfahrung, hat im Hintergrund die Fäden in der Hand. Er kennt bei allen Übertreibungen die wahren Bioagrafien der Mitbewohner aus dem Effeff. Das muntere Sextett der Senioren – Künstler wird von der charmanten Pflegerin Krissy und dem ungewöhlichen, unglücklich verliebten Pfleger Florian, genannt Flo, betreut. Vervollständigt wird die Palette der auftretenden Personen von Wilmas Sohn Tom, einem blendend aussehenden Ex-Polizisten, der eine Sängerkarriere anstrebt. Am Vorabend von Silvester überbringt der Heimleiter Hugo die traurige Botschaft, dass die geplante Silvesterfeier mit dem beliebten Alleinunterhalter Berti wegen Erkrankung leider ausfallen muss. Nun fühlen sich die versammelten Künstler bei der Ehre gepackt, selbst ein ausdrucksvolles Silvesterprogramm auf die Beine zu stellen. Dabei überschlagen sich die Ideen für mögliche Programmpunkte: von „Dinner for one – Bayerische Version“ über die „Geier Wally“ bis zur „Drei Groschenoper“ und „Hamlet“. Wilma bringt dazu als Retter ihren sängerisch hochbegabten Sohn Tom ins Spiel, der glücklicherweise dazu noch einge Instrumente beherrscht. Jede freie Minute wird nun geprobt, Rivalitäten werden gepfelgt und an Kostümen wie Gesangseinlagen gefeilt...

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.