Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 5 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • hochdeutsch

Die Familienfeier

von Walter G. Pfaus aus dem Jahr 2006

Tragikomödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Der Vater leidet an zunehmender Vergesslichkeit. Die Mutter ist völlig überfordert und braucht die Hilfe ihrer Kinder. Bei einer Familienfeier soll eine gemeinsame Lösung gefunden werden. Keinem der Angehörigen war bisher bewusst, welchen Verlauf die Krankheit schon genommen hat. Doch auch bei den Kindern hat jeder sein Säckchen zu tragen und so gestaltet sich die Aufgabenverteilung immer schwieriger.


  • 5 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • plattdeutsch

Die Familienfeier

von Walter G. Pfaus aus dem Jahr 2006

plattdeutsch: „Familienfier“. Ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop.

Tragikomödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Der Vater leidet an zunehmender Vergesslichkeit. Die Mutter ist völlig überfordert und braucht die Hilfe ihrer Kinder. Bei einer Familienfeier soll eine gemeinsame Lösung gefunden werden. Keinem der Angehörigen war bisher bewusst, welchen Verlauf die Krankheit schon genommen hat. Doch auch bei den Kindern hat jeder sein Säckchen zu tragen und so gestaltet sich die Aufgabenverteilung immer schwieriger.


  • 4 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Die Heimat verloren

von Sepp Hofmann aus dem Jahr 2006

Volksstück in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend

Seine Heimat verloren hatte ein junger Bauer schon lange, als er im Alter von 15 Jahren von seinem Stiefvater vom Hof abgeschoben wurde. Auf dem eigenen Anwesen ist er nur noch ein ungern gesehener Gast, besonders seit seine Mutter gestorben ist. Ein alter Knecht und eine junge Magd halten zu ihm und versuchen, ihm zu seinem Recht und dem Stiefvater zu seiner gerechten Strafe zu verhelfen.


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • hochdeutsch

Die Kassen sind leer

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2002

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Zimmer

Die Kassen sind leer – rettet das Kurhotel. Nur ein Eintrag in einen Reisekatalog kann das geerbte Kurhotel vor dem Aus bewahren. Doch ohne Patienten und Personal gestaltet es sich recht schwierig, einen guten Eindruck bei der Dame vom Reisebüro zu hinterlassen, so müssen die gesamte Familie und Freunde ran und das Hotel am Laufen halten. Jeder hat eine Doppelrolle und es ist sicher ein kleines Meisterwerk, hier nicht durcheinander zu kommen.


  • 6 Damen
  • 8 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Die Mächtigen

von Armin Wontka aus dem Jahr 2005

Volksstück in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend

Der „Tod“, ein älterer Mann, das „Leben“, ein frischer, junger Bursche und die „Zeit“, ein nettes, junges Mädchen, verleben einen kurzen Zeitraum auf einem Bauernhof, um sich selbst zu beweisen, wer der Mächtigste ist.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.