Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 4 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Drei alte Hallodri

von Toni Sellhuber aus dem Jahr GhV

ehemaliger Geisenhofer Verlag, Regensburg

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube


  • 2 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Drei Bummerl

von Bernd Helfrich aus dem Jahr 2017

BR-Fernsehaufzeichnung mit dem Chiemgauer Volkstheater 2007

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Die drei „Bummerl”, Sebastian (Basti), Peter und Andreas (Andi) bewirtschaften mit ihrer Schwester Kathi den „Fürstner-Hof“ am Samerberg. Die drei Männer sind Junggesellen und sehr unterschiedlich. Basti, ca. 58 Jahre alt, war früher ein richtiger Hallodri, und ist es gelegentlich auch heute noch. Peter, ca. 48 Jahre alt, ist meistens schlecht gelaunt. Er hat nie geheiratet, weil seine Schwester ihn ja ausgezeichnet versorgt. Andi, der Jüngste, ist mit dem Hof verheiratet. Er hat vor Jahren auf biologischen Anbau umgestellt. Zuerst waren die Brüder dagegen, aber letztendlich zogen sie dann doch mit. Bummerl sagt man in Bayern auch zu Stieren. Die sollen vom Tierarzt Dr. Fonse Weißmüller kastriert werden. Der hat es aber im Kreuz und hat deshalb eine Tierärztin, Michi Faller, eingestellt, die sich um seine vierbeinigen Patienten kümmern soll. Auf dem Fürstner-Hof erscheint also nicht Fonse Weißmüller, sondern die hübsche, junge Tierärztin. Ihr Anblick verzaubert die drei Junggesellen und es beginnt ein heftiger Wettlauf um die Gunst der Schönen. Ein Familiendrama scheint sich anzubahnen, aber, Gott sei Dank, gibt es ein Happy-End.


  • 2 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • plattdeutsch

Drei Bummerl

von Bernd Helfrich aus dem Jahr 2017

plattdeutsch: „Dree sünd överbleven“, ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Die drei „Bummerl”, Sebastian (Basti), Peter und Andreas (Andi) bewirtschaften mit ihrer Schwester Kathi den „Fürstner-Hof“ am Samerberg. Die drei Männer sind Junggesellen und sehr unterschiedlich. Basti, ca. 58 Jahre alt, war früher ein richtiger Hallodri, und ist es gelegentlich auch heute noch. Peter, ca. 48 Jahre alt, ist meistens schlecht gelaunt. Er hat nie geheiratet, weil seine Schwester ihn ja ausgezeichnet versorgt. Andi, der Jüngste, ist mit dem Hof verheiratet. Er hat vor Jahren auf biologischen Anbau umgestellt. Zuerst waren die Brüder dagegen, aber letztendlich zogen sie dann doch mit. Bummerl sagt man in Bayern auch zu Stieren. Die sollen vom Tierarzt Dr. Fonse Weißmüller kastriert werden. Der hat es aber im Kreuz und hat deshalb eine Tierärztin, Michi Faller, eingestellt, die sich um seine vierbeinigen Patienten kümmern soll. Auf dem Fürstner-Hof erscheint also nicht Fonse Weißmüller, sondern die hübsche, junge Tierärztin. Ihr Anblick verzaubert die drei Junggesellen und es beginnt ein heftiger Wettlauf um die Gunst der Schönen. Ein Familiendrama scheint sich anzubahnen, aber, Gott sei Dank, gibt es ein Happy-End.


  • 6 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Drei Dorfheilige

von Max Neal aus dem Jahr 1926

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnstube beim Bürgermeister

Unvermutet tauchen Briefe einer Dienstmagd auf, die das Dorf vor zwanzig Jahren verlassen musste. Darunter sind auch einige Liebesgeständnisse von Familienvätern, die wenig Interesse daran haben, dass die alten Geschichten ans Tageslicht kommen. Auch Bürgermeister Hilgermoser drückt das schlechte Gewissen: Er konnte damals der Magd nicht widerstehen, und da die Beziehung Folgen hatte, zahlt er seit 20 Jahren Alimente. Seine beiden Freunde Quirin und Peter waren ebenso wenig standhaft. Auch sie schickten der Magd Unterhalt für ihren Sohn. Froh über die ganze Aufregung ist allein der Lehrer Furtner, in dessen Besitz sich die Briefe befinden. Furtner liebt Hilgermosers Tochter Fanny, wird aber vom Bürgermeister als Schwiegersohn nicht akzeptiert. Doch nun hat der Lehrer einiges in der Hand, um zum Ziel seiner Wünsche zu gelangen.


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Drei Eisbären

von Maximilian Vitus aus dem Jahr 1937

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: einfache Bauernstube

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.