Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 2 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

Einen Versuch ist es wert

von Andreas Keßner aus dem Jahr 2012

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Nach 20 Jahren Ehe will Rudolph seine Frau Margot verlassen. Er schreibt einen Abschiedsbrief, packt heimlich seine Koffer und will sich davonschleichen, doch Margot erwischt ihn und bettelt um einen neuen Versuch. Sie wollen von nun ab so tun, als ob sie sich gerade erst kennen gelernt haben. Aber auch dieser Versuch schlägt fehl und so scheint die Trennung endgültig. Rudolph holt noch schnell was aus dem ersten Stock, ein dumpfer Schlag, ein Schrei und Rudolph liegt bewusstlos am Treppenende. Er hat sein Gedächtnis verloren. Margot sieht nun ihre große Chance … Einen Versuch ist es wert …


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Einfache Leben

von Sepp Faltermaier aus dem Jahr 2000

Volksstück in vier Akten – Mehrakter
1 Dekoration: einfache Wohnküche

Das „einfache“ Leben auf einem idyllischen Bauernhof suchen Prof. Pfeiffer mit seiner jungen Freundin sowie ein junges Paar aus der Stadt. Der Bürgermeister des Ortes mit seinem Gemeinderat will gerade dieses aber wegen des schnöden „Mammons“ zerstören und ein Freizeitzentrum errichten. Seine hinterkünftigen Versuche, sich das Grundstück anzueignen, zerschellen an der Sturheit des Bauern und an Pfeiffers Naturerhaltungstrieb.


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • plattdeutsch

Einfache Leben

von Sepp Faltermaier aus dem Jahr 2000

plattdeutsch: Wilhelm Jansen

Volksstück in vier Akten – Mehrakter
1 Dekoration: einfache Wohnküche

Das „einfache“ Leben auf einem idyllischen Bauernhof suchen Prof. Pfeiffer mit seiner jungen Freundin sowie ein junges Paar aus der Stadt. Der Bürgermeister des Ortes mit seinem Gemeinderat will gerade dieses aber wegen des schnöden „Mammons“ zerstören und ein Freizeitzentrum errichten. Seine hinterkünftigen Versuche, sich das Grundstück anzueignen, zerschellen an der Sturheit des Bauern und an Pfeiffers Naturerhaltungstrieb.


  • 1 Dame
  • 2 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 15 Minuten
  • hochdeutsch

Einladung zum Essen

von Walter G. Pfaus aus dem Jahr 2010

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Zimmer


  • 4 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Einmal Rentner – Immer Rentner

von Ulla Kling aus dem Jahr 2007

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Esszimmer

Voller Elan und Vorfreude starten die zwei Nachbarn Martin und Rudolf in ihre wohlverdiente Frührente. Endlich Zeit für alles, was „Mann“ schon immer machen wollte. Doch kaum ist es so weit, kann der eine nicht loslassen und der andere macht es sich nur noch auf der Couch gemütlich. Hilflos und aufs Äußerste genervt, versuchen deren Ehefrauen Abhilfe zu schaffen. Ihr Tatendrang wird von einem völlig unerwarteten Ereignis gebremst, das aber ihre Männer zu Hochform auflaufen lässt. Ab jetzt sind sie gar nicht mehr zu Hause … aber das wollten die Frauen doch eigentlich … oder nicht?

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.