Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Finderlohn

von Horst Weinmann aus dem Jahr 1995

Kriminalistischer Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Der Bauer Valentin findet auf seinem Acker die Beute eines Raubüberfalls. Hin und her gerissen zwischen Ehrlichkeit und dem Wunsch so viel Geld zu besitzen, beginnt ein Verwirrspiel verschiedenster Verdächtigungen. Gut, dass seine Tochter mit einem Polizisten liiert ist, der mit viel Geschick den Knoten entwirrt und außerdem jedem zu einem klein bisschen Glück verhilft.


  • 6 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Findling Peter

von Julius Pohl aus dem Jahr 1939

Komödie in drei Akten – Mehrakter
3 Dekorationen: 1. Akt Gaststube, 2. Akt Bauernstube, 3. Akt Stube im Forsthaus


  • 5 Damen
  • 9 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Findlkind

von Alois Bach aus dem Jahr 1914

Volksstück in vier Akten – Mehrakter
3 Dekorationen: 1. Akt Bauernstube, 2. und 4. Akt romantische Gebirgsgegend, 3. Akt freie Gegend


  • 6 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Fischers feiern Fasching

von Bernd Helfrich aus dem Jahr 2017

BR-Fernsehaufzeichnung mit dem Chiemgauer Volkstheater 2007

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Fritz Fischer bewohnt ein Reihenmittelhaus. Mit den Nachbarn links und rechts verstehen sich die Fischers nicht besonders. Deshalb plant seine Frau eine Faschingsfeier, um mit den Nachbarn ein friedliches Zusammenleben zu erreichen. Die Alltagsreibereien fließen allerdings schnell in die Faschingsrunde ein. Das Fest scheint ein Reinfall zu werden.


  • 2 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Fix, Teife und Halleluja

von Xaver Huisenbeck aus dem Jahr 1993

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnstube

Jedes Mal, wenn der Berghofbauer Blasius flucht, erscheint der Teufel in Gestalt eines Grafen und freut sich, mit seinen „teuflischen“ Ratschlägen dem Bauern Unglück zu bescheren. Doch als dieser für seine schlechten Dienste auch noch seine Seele haben will, erkennt Blasius in letzter Minute den rechten Weg und so ist diesmal der Teufel der Ausgeschmierte!

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.