Portrait Ralph Wallner

Ralph Wallner

Ralph Wallner, 1968 in München geboren, ist Vollblutkünstler und hauptberuflich tätig als Sänger, Schauspieler, Musiker und natürlich Autor. Aber auch als Spielleitung z.B. an der bayerischen Staatsoper München oder als Choreograph am Schauspielhaus Bochum war er engagiert. Er komponiert, textet Lieder und gibt Unterricht in Gesang und Klavier.

Seine ersten Schritte auf einer Theaterbühne machte er beim bayerischen Volkstheater. Mit Sechzehn soufflierte er das erste Mal bei einer Münchner Amateurbühne, wo er auch einige Rollen übernahm und noch heute, wenn es die Arbeit zulässt, gerne inszeniert. Er ist der festen Überzeugung, dass grundlegende Theatergesetze gleich sind, egal ob beim Volkstheater, großem Musical oder klassischem Schauspiel. So profitieren seine Stücke davon, was Dramaturgie, Rollenentwicklung oder Szenenablauf betreffen. Aber der Spaß steht meist im Vordergrund. Schließlich sollen Zuschauer und Schauspieler gleichermaßen lachen und sich amüsieren können.

2006 fand er im Schubladen einen ersten Akt, den er fünfzehn Jahre zuvor geschrieben hatte. Er überarbeitete ihn, schrieb das Stück fertig und „Der Kartlbauer“ war geboren.

2009 wurde sein Werk „Verhexte Hex“ vom Bayerischen Fernsehen für den Komödienstadel aufgezeichnet. Es folgten BR-Produktionen von „Gspenstermacher“ und „Der Kartlbauer“ mit dem Chiemgauer Volkstheater. 2018 gewann die Tragödie „Nebelreißn“ den Dramenwettbewerb am Landestheater Niederbayern.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Autors.

 

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.