Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 5 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Alles fest im Griff

von Erfried Smija aus dem Jahr 1987

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Die Erbtante ihres verstorbenen ersten Mannes ist im Anmarsch und darf natürlich nicht wissen, dass Wally vor kurzem ein zweites Mal geheiratet hat. Also muss der frischgebackene Ehemann aus dem gemeinsamen Schlafzimmer ausziehen und darf von nun an als Hausdiener fungieren. Ein gelungenes Verwechslungsspiel beginnt und die Tante hat überhaupt keine Ahnung mehr, wer nun zu wem gehört.


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Alles in Ordnung

von Maximilian Vitus aus dem Jahr 1934

Zweittitel: „Heiratsfieber“ und „Christl von Oberammergau“

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Eines der bekanntesten und erfolgreichsten Stücke des Autors Maximilian Vitus. Dass hier zunächst nicht „Alles in Ordnung“ ist, versteht sich. Erst nach einigen Verwirrungen und Missverständnissen kommt alles letztendlich wieder in Ordnung.


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Alles Müll – oder net?

von Ulla Kling aus dem Jahr 1995

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend zwischen zwei Häusern

Eine neue Müllverwertungsverordnung bringt ein Dorf in Aufruhr. Umweltschutz ist in den Augen der Dorfbewohner ja recht und gut, aber was zu viel ist, ist zu viel. Keiner weiß mehr, was er jetzt in die rote, gelbe oder blaue Tonne werfen soll. Die Oma ist sich hingegen ihrer Sache ganz sicher und verwendet die gelbe Tonne als Briefkasten und leere Joghurtbecher als Bademittelzusatz. Eine lustige Persiflage auf Geschehnisse der heutigen Zeit.


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Alles neu, macht der Mai

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2013

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Esszimmer/Wohnzimmer

Schon seit Jahren beschwert sich Ehefrau Veronika über den „altertümlichen“ Zustand ihres Hauses. Ehemann Michael Bayer verspricht schon seit Jahren eine Renovierung in Eigenleistung. Nichts passiert! Veronika hat sich deshalb ohne Wissen der Familie bei der Heimwerkersendung „Alles neu, macht der Mai!“ beworben. Der Vater von Michael will der Renovierung auf die Sprünge helfen, indem er den Handwerker Josef Schwarz einlädt, der es fast umsonst machen will. Tochter Sabine hat ihre Freundin Katja, eine junge Architektin, eingeladen, um ihren Vater mit konkreten Plänen zu überzeugen. Oma Maria erwartet inzwischen den Redakteur eines Livestylemagazins, da sie bei einem Preisausschreiben einen Auftritt in der Sendung „Schöner an einem Tag!“ gewonnen hat. Dort werden Frauen vor, während und nach einer Schönheitsoperation gezeigt. Die Handwerker Ivan und Ali tauchen auch auf, da sie bereits einen Auftrag von einem Herrn Beier zur Badrenovierung haben. Wenn nun drei Handwerker, zwei Fernsehredakteure und eine Architektin ins Haus eines handwerklich begabten Alleskönners kommen, kann es schon mal turbulent zugehen. Ob es am Ende ein neues Badezimmer oder eine neue Oma geben wird, sei an dieser Stelle noch nicht verraten.


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

Alles neu, macht der Mai

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2013

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Esszimmer/Wohnzimmer

Schon seit Jahren beschwert sich Ehefrau Veronika über den „altertümlichen“ Zustand ihres Hauses. Ehemann Michael Bayer verspricht schon seit Jahren eine Renovierung in Eigenleistung. Nichts passiert! Veronika hat sich deshalb ohne Wissen der Familie bei der Heimwerkersendung „Alles neu, macht der Mai!“ beworben. Der Vater von Michael will der Renovierung auf die Sprünge helfen, indem er den Handwerker Josef Schwarz einlädt, der es fast umsonst machen will. Tochter Sabine hat ihre Freundin Katja, eine junge Architektin, eingeladen, um ihren Vater mit konkreten Plänen zu überzeugen. Oma Maria erwartet inzwischen den Redakteur eines Livestylemagazins, da sie bei einem Preisausschreiben einen Auftritt in der Sendung „Schöner an einem Tag!“ gewonnen hat. Dort werden Frauen vor, während und nach einer Schönheitsoperation gezeigt. Die Handwerker Ivan und Ali tauchen auch auf, da sie bereits einen Auftrag von einem Herrn Beier zur Badrenovierung haben. Wenn nun drei Handwerker, zwei Fernsehredakteure und eine Architektin ins Haus eines handwerklich begabten Alleskönners kommen, kann es schon mal turbulent zugehen. Ob es am Ende ein neues Badezimmer oder eine neue Oma geben wird, sei an dieser Stelle noch nicht verraten.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.