Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 4 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 1 Kind
  • 120 Minuten
  • hochdeutsch

Nicht mehr blind, dank Enkelkind

von Wolfgang Bräutigam aus dem Jahr 2017

Alternative Besetzung: 5 Damen, 5 Herren, 1 Kind

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Simultanbühne: Wohn-/Esszimmer

Bankdirektor Franz Heinzmann glaubt, das Recht für sich gepachtet zu haben. Als Familienoberhaupt führt er ein strenges konservatives Regiment unter welchen seine gesamte Familie leidet. Ein Herzinfarkt lässt ihn zunächst als Geist auf sein Leben zurück blicken. Er muss erfahren, wie schlecht alle Welt über ihn redet. Kann er das Ruder noch rumreißen und die Familie wieder für sich zurückgewinnen…


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

O'zapft is

von Bernd Helfrich aus dem Jahr 2017

BR-Fernsehaufzeichnung mit dem Chiemgauer Volkstheater 2008

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohn-Esszimmer

Das erste Oktoberfestwochenende und im Hause Brummer herrscht der Ausnahmezustand. Vater Sepp ist ein absoluter Wiesnhasser, Opa Josef und Tochter Kathrin dagegen sind begeisterte Wiesnfans. Als dann auch noch die Urlaubsbekannten Jupp und Carmen auftauchen und - nach spontaner Einladung von Mama Liesl - sich gleich die gesamte Wiesnzeit im Gästezimmer einnisten, scheint das Chaos perfekt. Doch der Wahnsinn steigert sich noch, als plötzlich eine Jugendliebe von Sepp auftaucht und die wahren Hintergründe seiner Wiesnphobie freilegt.


  • 3 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 30 Minuten
  • plattdeutsch

Pariser Luft

von Mark Dressel aus dem Jahr

ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Bauernstube


  • 5 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

QuadratRatschnSchlamassl

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2017

Hinterhofschwank – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend: Hinterhof

Frau Gugl und Frau Hupf sind echte Quadratratschen. Die eine ist Hausmeisterin, die andere Besitzerin eines Friseursalons. Beim tagtäglichen Kaffeeklatsch im Hinterhof wird leidenschaftlich geratscht und getratscht. Da wird der neue Hausbewohner begutachtet, über die Nachbarin getuschelt und sich um die schwerhörige Oma im ersten Stock gekümmert.Doch in das Hinterhofidyll bricht die Katastrophe herein: eine horrende Mieterhöhung und drohender Wohnungsverlust. Eine Geldquelle muss her. Schnell! Irgendwie muss man doch mit den alleinstehenden, wohlhabenden Kundinnen des Damensalons mehr Geld machen können. Eine wahnwitzige Witwen-Partnervermittlung scheint die Lösung. Aber die Verstrickungen im Leben sind viel verworrener als gedacht. Alte und neue Lieben bringen das Haus gehörig durcheinander, und das Schlamassl nimmt seinen Lauf.


  • 5 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

QuadratRatschnSchlamassl

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2017

hochdeutscher Titel: „TratschTantenSchlamassl“

Hinterhofschwank – Mehrakter
1 Dekoration: freie Gegend: Hinterhof

Frau Gugl und Frau Hupf sind echte Quadratratschen. Die eine ist Hausmeisterin, die andere Besitzerin eines Friseursalons. Beim tagtäglichen Kaffeeklatsch im Hinterhof wird leidenschaftlich geratscht und getratscht. Da wird der neue Hausbewohner begutachtet, über die Nachbarin getuschelt und sich um die schwerhörige Oma im ersten Stock gekümmert.Doch in das Hinterhofidyll bricht die Katastrophe herein: eine horrende Mieterhöhung und drohender Wohnungsverlust. Eine Geldquelle muss her. Schnell! Irgendwie muss man doch mit den alleinstehenden, wohlhabenden Kundinnen des Damensalons mehr Geld machen können. Eine wahnwitzige Witwen-Partnervermittlung scheint die Lösung. Aber die Verstrickungen im Leben sind viel verworrener als gedacht. Alte und neue Lieben bringen das Haus gehörig durcheinander, und das Schlamassl nimmt seinen Lauf.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.