Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 2 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • plattdeutsch

Hunderter im Westentaschl

von Max Neal aus dem Jahr 1930

plattdeutsch: „De Hunnerte in´ e Westentasch“, ins Plattdeutsche übertragen von Wilfried Lösekann

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Schneiderwerkstatt

Ein armer Schneider kommt in einen großen Gewissenskonflikt, als er einen Hunderter in der Weste eines Großbauern findet. Aber sein pfiffiger Lehrbub weiß auch hier Rat und findet für den Hunderter die richtige Verwendung.


  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Kuckucksei

von Erfried Smija aus dem Jahr 2019

Stück aus dem ehemaligen Impuls Verlag

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wirtsstube

Der Postwirt, Emmeram Pfaffinger, lebt traditionsgemäß mit dem Oberbräu in Streit. Seiner Frau Rosa ist das schon lange ein Dorn im Auge, so dass bei den Eheleuten viel gestritten wird. Als dann Tante Liesl kommt, bringt Emmeram sie heimlich im Haus unter, ohne Rosa etwas davon zu sagen. Rosa macht es allerdings mit Onkel Schorsch ebenso. Tochter Uschi bringt einen eigenartigen Burschen ins Haus, einen neuen Schenkkellner. Damit hat sie dem Vater ein richtiges Kuckucksei ins Nest gelegt, denn es ist Hans, ihr Freund. Der ist zwar sehr tüchtig, hat aber einen gravierenden Fehler: Er ist der Sohn vom Oberbräu, Emmerams bestem Feind. Als dann noch ein Hochstapler gesucht wird und die Wirtsdirn die Polizei auf die Spur von Hans hetzt, wird es brenzlig. Ebenfalls kritisch wird es für die Ehe des Gästepaares Schnippke, weil die junge Frau Schnippke mit dem playboyhaften Vertreter Fridolin Renner anbandelt. Aber auch für Fridolin wird es allmählich gefährlich, denn Babett, die Wirtsdirn, hat sich partout ihn in den Kopf gesetzt, weil es so in ihrem Horoskop steht. Doch schließlich kommt wieder alles ins Lot und keiner nimmt ernsthaft Schaden. Emmeram ist endlich von seiner Streitsucht kuriert und muß wohl oder übel Hans, das Kuckucksei, als Schwiegersohn akzeptieren.


  • 5 Damen
  • 3 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Mucks Mäuserl Mord

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2019

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Kellerraum

Rote Gummistiefel! Das war das Auffälligste, das dieser seltsame Gast anhatte, der am Abend zuvor in der Gaststube vom „Roten Raben“ saß. Und niemand fand ihn sympathisch. Weder die neue Kellnerin, der eifernde Schankknecht, der geschäftstüchtige Dorfwirt, noch dessen resolute Schwester. Und nun ist der ominöse Gast verschwunden. Die patente Pfarrersköchin Mucki und die weniger patente Mesnerin Mausi, die im Vorratskeller der Dorfwirtschaft eigentlich nichts zu suchen haben, entdecken die Gummistiefel und riechen Mord. Der Detektivinstinkt ist geweckt. Und die Liste der verdächtigen Personen wird immer länger. Aber, pssst, immer schön mucksmäuschenstill, sonst scheucht man noch den Mörder auf.


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Odel verpflichtet

von Cornelia Willinger aus dem Jahr 2019

BR-Fernsehaufzeichnung für den Komödienstadel

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Simultanbühne: Bräustüberl/Hof

Der absolute Lebenstraum für den Schweinezüchter und Bierbrauer Quirin Großschädel ist es, ein exklusives Schlosshotel auf einer Burg zu eröffnen. Die Erfüllung des Traumes scheint in greifbare Nähe zu rücken - die Unterzeichnung der Verträge steht an, allerdings hat er nicht mit seiner rachsüchtigen Ex-Frau gerechnet. Sie plant eine Eröffnung ohne ihn und hat alle Trümpfe in der Hand. Quirin läuft „Amok“ und versucht alles zu boykottieren, was in seiner Macht steht, bis plötzlich die Gräfin des Schlosses ihm ein Angebot macht, was ihn sprachlos zurücklässt…


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • plattdeutsch

Odel verpflichtet

von Cornelia Willinger aus dem Jahr 2019

plattdeutsch: „Adel in Hülle un Gülle“, ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Simultanbühne: Bräustüberl/Hof

Der absolute Lebenstraum für den Schweinezüchter und Bierbrauer Quirin Großschädel ist es, ein exklusives Schlosshotel auf einer Burg zu eröffnen. Die Erfüllung des Traumes scheint in greifbare Nähe zu rücken - die Unterzeichnung der Verträge steht an, allerdings hat er nicht mit seiner rachsüchtigen Ex-Frau gerechnet. Sie plant eine Eröffnung ohne ihn und hat alle Trümpfe in der Hand. Quirin läuft „Amok“ und versucht alles zu boykottieren, was in seiner Macht steht, bis plötzlich die Gräfin des Schlosses ihm ein Angebot macht, was ihn sprachlos zurücklässt…

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.