Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 5 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Bekehrte Heiratsmuffel

von Marianne Santl aus dem Jahr 2017

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Martin Haslinger hat die vierzig schon überschritten und ist noch unverheiratet. Nach einer Enttäuschung in jungen Jahren kann und will er sich nicht mehr binden, was gewisse Damen aber nicht davon abhält es doch zu versuchen. Es bedarf etlicher Wirrungen und Irrungen auf dem Hof, bis der Heiratsmuffel vielleicht doch bekehrt werden kann.


  • 5 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Endlich san d'Weiber furt

von Marianne Santl aus dem Jahr 2014

Zweittitel: Ampfelfinger Männerabend

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Esszimmer

Der Frauenbund fährt für ein Wochenende nach Hamburg – sturmfreie Bude für die zurückbleibenden Männer. Sie hecken einen wilden Plan für den Samstagabend aus. Gesellige Runde, viel Bier und sogar eine Stripperin soll kommen. Zuerst droht der Plan zu kippen, denn die Damen wollen plötzlich, dass ihre Männer doch noch mitfahren – aber eine akute „Krankheitswelle“ kann dies gerade noch verhindern. Leider haben die Ehemänner nicht mit der Findigkeit ihrer Frauen gerechnet, die einen Kontrollschlachtplan erarbeitet haben. Zuerst rauscht schon mal die Tante an und nistet sich in das bereits in Vorbereitung befindliche Sündennest ein. Dann hat noch die Schwester des Pfarrers ihre Anweisungen bekommen. Einzig und allein der Sohn freut sich, da er für allerlei Gefallen Bestechungs- oder Schweigegeld kassieren kann. Allerdings war ihm dabei nicht bewusst, dass er unausweichbar die Stripperin mimen muss. Ein Sodom und Gomorrha der besonderen Art finden die überraschend und viel zu früh heimkehrenden Damen zu Hause vor…


  • 5 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • plattdeutsch

Endlich san d'Weiber furt

von Marianne Santl aus dem Jahr 2014

plattdeutsch: „Endlich sünd de Wiever weg“, ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Esszimmer

Der Frauenbund fährt für ein Wochenende nach Hamburg – sturmfreie Bude für die zurückbleibenden Männer. Sie hecken einen wilden Plan für den Samstagabend aus. Gesellige Runde, viel Bier und sogar eine Stripperin soll kommen. Zuerst droht der Plan zu kippen, denn die Damen wollen plötzlich, dass ihre Männer doch noch mitfahren – aber eine akute „Krankheitswelle“ kann dies gerade noch verhindern. Leider haben die Ehemänner nicht mit der Findigkeit ihrer Frauen gerechnet, die einen Kontrollschlachtplan erarbeitet haben. Zuerst rauscht schon mal die Tante an und nistet sich in das bereits in Vorbereitung befindliche Sündennest ein. Dann hat noch die Schwester des Pfarrers ihre Anweisungen bekommen. Einzig und allein der Sohn freut sich, da er für allerlei Gefallen Bestechungs- oder Schweigegeld kassieren kann. Allerdings war ihm dabei nicht bewusst, dass er unausweichbar die Stripperin mimen muss. Ein Sodom und Gomorrha der besonderen Art finden die überraschend und viel zu früh heimkehrenden Damen zu Hause vor…


  • 5 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Erben ist gar net so leicht

von Marianne Santl aus dem Jahr 2011

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Laut des Testamentes seines verstorbenen Onkels, muss Flori innerhalb eines Jahres verheiratet sein, dann kann er den Hof behalten, sonst erbt ihn eine Klosterschwester. Das Jahr ist fast abgelaufen, alle reden gutgemeint auf Flori ein, er soll doch endlich heiraten. Sie haben auch ein paar Frauen auf Lager, die als Kandidatinnen in Frage kämen. Aber Flori besteht auf eine echte Liebesheirat. Ohne Liebe - keine Heirat. Kurz vor Ablauf der Frist kommt Sieglinde alias Sigi auf den Hof und lässt sich als Knecht verkleidet anstellen, um sich bei Flori für den angeblichen Verrat an ihrer besten Freundin zu rächen. Sie erkennt, dass Flori ein liebenswerter Kerl ist und verlässt unerkannt den Hof. Vorher geht sie aber noch aufs Schützenfest und tanzt mit Flori, der sich unsterblich in sie verliebt. Doch Sieglinde ist von nun an verschwunden und der Notar steht schon fast vor der Türe…


  • 5 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Erben von Hohenthann

von Marianne Santl aus dem Jahr 2016

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Esszimmer

Die Gutsherrin Klara von Hohenthann will sich langsam zur Ruhe setzen und lässt darum den einzigen Verwandten und Erben – ihren Neffen Timo – ausfindig machen. Zum Entsetzen aller ist Timo ein schrecklicher Taugenichts. Doch Klara will ihm unbedingt, gegen den Willen ihrer, von Herzen zugetanen Angestellten, eine Chance geben. Timo soll also nebst seiner nicht minder schrecklichen Mutter anreisen. Allerdings kommen sie viel früher als erwartet, obwohl Klara noch im Urlaub ist. Schnell merken die Angestellten, dass Timo ausschließlich aufs Geld aus ist und fassen sich ein Herz, um den beiden die Suppe gehörig zu versalzen. Jeder schlüpft in eine andere Rolle. Auf diese Weise gaukelt man den beiden einen dem Untergang geweihten Gutshof vor und hofft so, die unliebsamen „Gäste“ wieder loszuwerden, am besten bevor Klara wieder zurückkommt. Wenn nichts zu holen ist, dann wäre das Gut ja uninteressant. Weit gefehlt! Die zwei lassen sich nicht abwimmeln. Das Blatt wendet sich, als unverhofft Gutsherrin Klara in der Türe steht…

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.