Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Brautschau Kathl

von S. Hofer aus dem Jahr GhV

ehemaliger Geisenhofer Verlag, Regensburg

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Bauernstube

Laut Testament des verstorbenen Vettern fällt sein Erbe zu gleichen Teilen an Josefas Tochter Lori und den Neffen Adam. Josefa hat aber einen Plan, damit Lori das ganze Erbe bekommt: Adam und Lori sollen heiraten. Doch die beiden denken gar nicht daran, haben sie doch schon beide ihre Entscheidung getroffen. Es bedarf einiger List, um Josefa umzustimmen, doch nicht alles läuft nach Plan …


  • 5 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Brauttausch

von Erika Naumann aus dem Jahr 1968

Lustspiel in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Gaststube

Je näher der Zeitpunkt der Eheschließung rückt, desto größer wird das Verlangen seine Freiheit noch einmal zu genießen. Doch letztendlich entpuppt sich die gesuchte Freiheit als Luftblase.


  • 3 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 20 Minuten
  • bayerisch

Brenna tuat’s in Zipflhofen

von Max Ferner aus dem Jahr

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Wohnstube


  • 4 Damen
  • 7 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Brezenbusserl

von Theo Solleder aus dem Jahr 1998

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Friseursalon

Viel Freibier, nächtliche Umtriebe, Polizei im Haus und ein Lehrbua, der alles auf den Kopf stellt. Kein Wunder, dass es dem ohnehin schon etwas verwirrten Feuerwehrkommandanten und Friseurmeister schwer fällt, sich gleichzeitig auf seine ehrenvolle Aufgabe und die Haare seiner Kunden zu konzentrieren. Das Chaos ist vorprogrammiert.


  • 4 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Breznknödl-Deschawü

von Ralph Wallner aus dem Jahr 2012

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Büro

Ignaz Igel dreht fast durch. Er kann bald keine Breznknödl mehr sehen. Denn der mittellose Heimatromanschreiberling muss ein und denselben Tag immer wieder neu erleben. Er hängt offenbar in einer verrückten Zeitschleife fest. Täglich erscheinen die gleichen Personen des Dorfes, die täglich die exakt gleichen Fragen stellen und immer wieder gibt es Breznknödl, Breznknödl, Breznknödl … Auch muss er jeden Tag erneut „NEIN“ sagen zu den Hochzeitsplänen seiner züntigen Tochter und zu den Plänen des Dorfes, seine Himmelschlüsselwiese zu bekommen. Vielleicht bildet er sich das alles ja auch ein!? Oder ist es doch wahr? Oder treibt man ihn gekonnt in den Wahnsinn? Der Wahnsinn hat Methode und hat gerade erst begonnen …

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.