Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 60 Minuten
  • bayerisch

Horoskopwastl

von Erika Naumann aus dem Jahr 1969

Schwank in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: eine verwahrloste Almhütte

Vier Männer, die von Frauen nichts mehr wissen wollen, „flüchten“ auf eine Almhütte. Unbeholfen leben sie ziemlich verwahrlost und primitiv. Sie haben ein Gelübde abgelegt, dass sich keiner mit einer Frau einlassen darf. Doch ihre Frauen schmieden Pläne, wie sie die Männer wieder zurückgewinnen können. Kaum zu glauben, wozu verlassene Frauen fähig sind!


  • 9 Damen
  • 9 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

Hosenknopfaffäre

von Paul Zoder aus dem Jahr 1937

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: 1. Akt Wohnzimmer, 2. und 3. Akt beim Bürgermeister


  • 4 Damen
  • 5 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Hosenknopfaffäre (Kurzfassung)

von Paul Zoder aus dem Jahr 1992

Bayer. Bearbeitung von Peter Hinrichsen

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnstube beim Bürgermeister

Ein überaus peinlicher Zwischenfall erregt die Gemüter eines kleinen bayerischen Marktfleckens. Bei einer Gemeinderatssitzung wurde für die neue König-Ludwig Büste gesammelt. Mit der Höhe des gespendeten Betrages könnte man höchst zufrieden sein, wäre da nicht der abgerissene Hosenknopf in der Sammelbüchse gewesen. Nur einer der Gemeinderatsmitglieder kann der Täter sein. Die Jagd nach der Hose, mit dem an einer delikaten Stelle fehlenden Hosenknopf, beginnt.


  • 3 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • bayerisch

Hoteldrachen

von Achim Pöschl aus dem Jahr 2016

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Hotelhalle

Franzi steht kurz vor ihrer Hochzeit – zum zweiten Mal. Vor zwei Jahren wurde sie einfach vor dem Altar stehen gelassen. Das hat tiefe Wunden hinterlassen. Besonders weil der damalige Bräutigam das Weite suchte, als er seine künftige Schwiegermutter – die Mutter von Franzi – kennen lernte. Sie macht ihrem Namen „Hoteldrachen“ als Chefin des Hotels alle Ehre. Franzi darf nämlich nur ihre Nachfolgerin werden, wenn sie den richtigen Mann, einen Hotelerben, heiratet und nun steht sie glücklicherweise genau vor dieser Hochzeit. Verständlicherweise durfte dieser bisher seine künftige Schwiegermutter nicht kennen lernen. Doch der liebe Hochzeiter wird zwei Tage vor der Hochzeit bei einem Seitensprung erwischt. Franzi will die Hochzeit platzen lassen, kann aber nicht, denn sonst wird sie nie Chefin des Hotels und ihre Mama leitet weiter mit Furcht und Schrecken die Geschicke des Hauses. Der ihr sehr zugetane alte Portier Toni bringt die Lösung: Ein Schauspieler soll die Rolle des Bräutigams übernehmen und der Herr Pfarrer wird durch einen Sommergast ersetzt, der diesem sehr ähnelt. Doch natürlich gerät nun alles außer Kontrolle. Verwechslungen, Verwirrungen und sich ständig steigernde Katastrophen geben sich ein munteres Stelldichein. „Drachen zähmen – leicht gemacht“


  • 3 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 120 Minuten
  • plattdeutsch

Hoteldrachen

von Achim Pöschl aus dem Jahr 2016

plattdeutsch: „De Hoteldrachen“, ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Hotelhalle

Franzi steht kurz vor ihrer Hochzeit – zum zweiten Mal. Vor zwei Jahren wurde sie einfach vor dem Altar stehen gelassen. Das hat tiefe Wunden hinterlassen. Besonders weil der damalige Bräutigam das Weite suchte, als er seine künftige Schwiegermutter – die Mutter von Franzi – kennen lernte. Sie macht ihrem Namen „Hoteldrachen“ als Chefin des Hotels alle Ehre. Franzi darf nämlich nur ihre Nachfolgerin werden, wenn sie den richtigen Mann, einen Hotelerben, heiratet und nun steht sie glücklicherweise genau vor dieser Hochzeit. Verständlicherweise durfte dieser bisher seine künftige Schwiegermutter nicht kennen lernen. Doch der liebe Hochzeiter wird zwei Tage vor der Hochzeit bei einem Seitensprung erwischt. Franzi will die Hochzeit platzen lassen, kann aber nicht, denn sonst wird sie nie Chefin des Hotels und ihre Mama leitet weiter mit Furcht und Schrecken die Geschicke des Hauses. Der ihr sehr zugetane alte Portier Toni bringt die Lösung: Ein Schauspieler soll die Rolle des Bräutigams übernehmen und der Herr Pfarrer wird durch einen Sommergast ersetzt, der diesem sehr ähnelt. Doch natürlich gerät nun alles außer Kontrolle. Verwechslungen, Verwirrungen und sich ständig steigernde Katastrophen geben sich ein munteres Stelldichein. „Drachen zähmen – leicht gemacht“

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.