Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 5 Damen
  • 6 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Inselhupfer

von Bernd Helfrich aus dem Jahr 2017

BR-Fernsehaufzeichnung mit dem Chiemgauer Volkstheater 2015

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wirtsgarten

Bernd, der Wirt des „Alpenblicks“ ist begeisterter Motorradfahrer. Zu seinem runden Geburtstag hat er die alten Kumpels seiner legendären Motorrad-Gang „Island-Hoppers“ eingeladen. Lange schon hat man sich nicht mehr gesehen und natürlich wollen alle Biker an diesem Festtag auch eine schöne Tour um den Chiemsee machen. Auch wenn der ehemalige Weiberheld „Franco Nero“ immer noch eine viel zu junge Freundin an seiner Seite hat, auch wenn der alte Haudegen „Easy Rider“ von vergangenen Zeiten schwärmt und der „Alt-Biker“ Alois eine nagelneue Ausrüstung trägt, so merken die Freunde dennoch, dass auch an ihnen der Zahn der Zeit nicht spurlos vorübergegangen ist. Selbst der draufgängerische Jubilar Bernd hat ein kleines Problem und möchte unbedingt vermeiden, dass seine Geburtstagseinladung in einer großen Blamage endet …


  • 2 Damen
  • 1 Herr
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 15 Minuten
  • hochdeutsch

Interview

von Walter G. Pfaus aus dem Jahr 2009

Lustspiel in einem Akt – Einakter
1 Dekoration: Zimmer


  • 5 Damen
  • 11 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Irrlinger Rossg’schichten

von Theo Solleder aus dem Jahr 2000

Komödie in drei Akten – Mehrakter
2 Dekorationen: 1. Akt und 3. Akt Wohnstube, 2. Akt Vorzimmer im Himmel

Für den Biertransport sind die Rösser des Fuhrmanns Quirin zuständig. Ausgerechnet ein Preuße wagt es nun, dieses ändern zu wollen. Lkws sollen künftig diese Fuhren übernehmen. Mit überzeugender Schlagkraft versuchen sich eine Hand voll Männer dagegen aufzulehnen. Allen voran natürlich Quirin, der für seinen besonders intensiven Einsatz eins auf die Rübe bekommt und einen kurzen Abstecher ins himmlische Paradies machen muss. Dort oben trifft er alte Bekannte, streitet mit dem Petrus und wird schließlich als Irrläufer wieder zurückgeschickt, wo er mit weniger „himmlischen“ Kopfschmerzen erwacht. Kurz bevor er aber da wieder weitermachen kann, wo er aufgehört hat, meldet sich unerwartete Hilfe an.


  • 5 Damen
  • 11 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • schwäbisch

Irrlinger Rossg’schichten

von Theo Solleder aus dem Jahr 2000

Schwäbische Bearbeitung: Herbert Nußbaumer

Komödie in drei Akten – Mehrakter
2 Dekorationen: 1. Akt und 3. Akt Wohnstube, 2. Akt Vorzimmer im Himmel

Für den Biertransport sind die Rösser des Fuhrmanns Quirin zuständig. Ausgerechnet ein Preuße wagt es nun, dieses ändern zu wollen. Lkws sollen künftig diese Fuhren übernehmen. Mit überzeugender Schlagkraft versuchen sich eine Hand voll Männer dagegen aufzulehnen. Allen voran natürlich Quirin, der für seinen besonders intensiven Einsatz eins auf die Rübe bekommt und einen kurzen Abstecher ins himmlische Paradies machen muss. Dort oben trifft er alte Bekannte, streitet mit dem Petrus und wird schließlich als Irrläufer wieder zurückgeschickt, wo er mit weniger „himmlischen“ Kopfschmerzen erwacht. Kurz bevor er aber da wieder weitermachen kann, wo er aufgehört hat, meldet sich unerwartete Hilfe an.


  • 5 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Italienische Zuaständ

von Ulla Kling aus dem Jahr 2008

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Zimmer

Südländischer Charme, mafiotische Leckerbissen, gewürzt mit einer Brise „Dolce Vita“ und einer strengen „Mamma Mia“, das alles ergibt die italienischen „Zuaständ“ in einem bis dato normalen Gastbetrieb. Aber was tut man nicht alles, um sich einen der beliebten „silbernen Schöpflöffel“ in der Hotelgastronomie zu verdienen. Da lässt man sich auch mal, mehr oder weniger gezwungen, auf die unkonventionellen Methoden der rassigen Angestellten ein.

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.