Katalog unserer Theaterstücke

Anzahl der Stücke auf dem Merkzettel: 0 von maximal 12 Stücken.

  • 2 Damen
  • 1 Herr
  • 0 Jugendliche
  • 1 Kind
  • 30 Minuten
  • bayerisch

Unbestechliche Maxl

von Brigitte Glasl aus dem Jahr

Lustspiel in einem Akt – Weihnachtseinakter
1 Dekoration: Wohnzimmer


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • bayerisch

Und das im Namen des Herrn…

von Andreas Keßner aus dem Jahr 2015

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Pfarrer Benefizius macht sich große Sorgen. Viele Ehepaare hat er bereits mit seinem Segen verheiratet. Doch die Harmonie der Paare scheint zu bröckeln. Ehealltag, schiefhängender Haussegen, nervige Ehebrauchtümer – das alles gefährdet die gemeinsame Zukunft. Getoppt wird seine Sorge von einer plötzlich auftauchenden, wunderschönen, geheimnisvollen Fremden, die sich allzugerne mit den Männern verabredet, sie als Onkel ausgibt und letztendlich sogar den Pfarrer Benefizius so ganz unvermutet glücklich macht.


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 100 Minuten
  • hochdeutsch

Und das im Namen des Herrn…

von Andreas Keßner aus dem Jahr 2015

Komödie in drei Akten – Mehrakter
1 Dekoration: Wohnzimmer

Pfarrer Benefizius macht sich große Sorgen. Viele Ehepaare hat er bereits mit seinem Segen verheiratet. Doch die Harmonie der Paare scheint zu bröckeln. Ehealltag, schiefhängender Haussegen, nervige Ehebrauchtümer – das alles gefährdet die gemeinsame Zukunft. Getoppt wird seine Sorge von einer plötzlich auftauchenden, wunderschönen, geheimnisvollen Fremden, die sich allzugerne mit den Männern verabredet, sie als Onkel ausgibt und letztendlich sogar den Pfarrer Benefizius so ganz unvermutet glücklich macht.


  • 3 Damen
  • 4 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 0 Kinder
  • 90 Minuten
  • bayerisch

Und hätten die Liebe nicht …

von Elfriede Wipplinger aus dem Jahr 1986

mit Musik

Volksstück in drei Akten – Mehrakter
2 Dekorationen: 1. und 2. Akt einfache Stube am Lande, 3. Akt Städt. Wohnzimmer

Der reiche Bauerssohn Franz und die Schullehrerin Christl wissen, dass es für sie trotz ihrer großen Liebe keine gemeinsame Zukunft geben kann. Als Christl aber ein Kind von Franz erwartet, beginnt sie zu kämpfen. Doch zu spät! Franz wurde von seinem Vater zur Hochzeit mit einer reichen Bauerstochter gezwungen. Erst nach 20 Jahren erfährt Franz von seinem Sohn und lernt ihn auch erst jetzt kennen. Reumütig begibt er sich zu Christl in die Stadt. Er hatte kein Glück in seiner Ehe gefunden. Christl und ihr Sohn stehen jetzt vor einer schweren Entscheidung.


  • 0 Damen
  • 0 Herren
  • 0 Jugendliche
  • 12 Kinder
  • 20 Minuten
  • bayerisch

Ungläubige Hirte

von Waltraud Götz aus dem Jahr

Krippenspiel

Volksstück in einem Akt – Weihnachtseinakter
1 Dekoration: freie Gegend

Suchen und finden

Erweiterte Suche

Merkzettel

Sie haben keine Theaterstücke auf dem Merkzettel notiert.

Notieren Sie ein oder mehrere Theaterstücke aus dem Stückekatalog auf dem Merkzettel, um eine Auswahlsendung zu bestellen.